Gemeinsam für Berlin e.V.

MITMACHEN

Gemeindegründung

Als Initiativteam aus verschiedenen Kirchen und Verbänden fördern wir Gemeindegründungen im Großraum Berlin. Wir vernetzen und begleiten Gemeindegründer und ihre Teams aus unterschiedlichsten Kulturen, Hintergründen und Denominationen. Im gegenseitigen Kennenlernen erleben wir Synergien und starten gemeinsame Projekte. Zweimal im Jahr laden wir alle Gemeindegründer aus Berlin zu einem gemeinsamen Treffen ein. Du willst dabei sein oder mehr erfahren? Wir freuen uns über eine Nachricht von Dir.

 

Timo Heimlich ist einer der Initiatoren und Co-Leiter des Forums. Seit Herbst 2018 gehört er zum Team von GfB und bringt viel Erfahrung für diese Aufgabe mit: Studium bei Urban Ministries in Chicago und Pastor im Bund Freier evangelischer Gemeinden; Gemeindegründung mit der Evangelical Free Church in Minnesota und seit 2005 in Berlin Pankow. Neben seiner Tätigkeit für GfB ist er in Teilzeit leitender Pastor der Kirchehoch3 (FeG Pankow) und Mitarbeiter beim US-Team von ReachGlobal. 

 

Wir haben ihn über die Hintergründe dieser Intitiative befragt:

Was hat Dich bewegt, diese Initiative zu starten und wer ist noch mit im Boot?

"Ein Gemeindegründungsbewegung in Berlin mitzugestalten war im Grunde schon die Vision, weswegen ich 2005 zurück nach Berlin gekommen bin. In den letzten beiden Jahren machte Gott deutlich, dass die Zeit nun reif ist, mich hier schwerpunktmäßig zu engagieren. Spannenderweise formierte sich parallel ein Kreis von anderen apostolischen Leitern in der der Stadt, die dasselbe Anliegen haben – Hans-Peter Pache, Jürgen Eisen und einige andere. Wir haben uns einige Male getroffen und sehen in dieser „Parallelführung“ Gottes Gnade und auch seine Zusage, dass Er ebenfalls mit im Boot ist." 

Warum ist diese Initiative gerade für Berlin so wichtig?

"Viel mehr ist möglich, wenn Christen und Gemeinden gemeinsam unterwegs sind, gemeinsam beten, Ressourcen teilen, Erfahrungen austauschen und miteinander Neues wagen. Wir haben eine große und vielfältige Stadt, in der wir viel ausprobieren können und viel voneinander lernen können. Niemand sollte alleine kämpfen und alte Fehler wiederholen. Dazu ist die Zeit zu wertvoll. Wenn Jesus in Berlin bekannter wird durch mehr gesunde Gemeinden in verschiedenen Kiezen und Milieus, hat das Einfluss weit über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus." 

Wer kann bei euch mitmachen?

"Jeder mit einem Herz für neue Gemeinden. Das können Gründer sein, die wir zu unseren Treffen einladen. Das können auch Menschen sein, die sich ehrenamtlich in Gründungsteams engagieren oder Leiter von bestehenden Gemeinden sind, die weitere Teile der Stadt erreichen wollen. Das können Ausbildungsorte sein, und auch Spender und Beter, die neue Gemeinden unterstützen wollen."